Wo entspringt die Quelle? Wo ist der Ur- Sprung jeglicher Art von Heilung?

 seit Anbeginn der Zeit diente den Menschen und den Tieren dazu „die Flora“ auch „das Pflanzenreich“ genannt. Jede bis heute bekannte Art von Heilmethoden, ob es die Schulmedizin oder die Naturmedizin ist, hat hier ihren Ursprung. Die Spagyrik ist eine der ältesten Heilmethoden, die sich dieser Quelle bedient und dadurch perfektioniert hat 

Chronik der Spagyrik?

Die Spagyrik (Heilkraft der Pflanzen) ist eine uralte anerkannte Kräuterkunst, die schon Paracelsus (1493 – 1541) vor Hunderten von Jahren erkannte. Im Mittelpunkt stehen die aus Pflanzen gewonnenen spagyrischen Essenzen frei zu legen. Ziel ist die positive Beeinflussung der Lebenskraft und damit die Aktivierung der Selbstheilungskräfte ~ Wiederentdeckt wurde sie vom Arzt Dr. Carl-Friedrich Zimpel im 19. Jahrhundert, der damit den Grundstein der Traditionellen Europäischen Medizin (TEM) legte.

Die Spagyrik „nach Matthäus“  

diese kann aus den vollen schöpfen vom den Weisheiten der Quelle „dem Pflanzenreich“ und unendlich Wissen der Neuzeit „dem Internet“. Aus dieser Symbiose heraus entsteht eine Spagyrik wie es die Welt bis heute noch nicht kannte.

Die Beschreibungen der Spagyrik sind weder frei erfunden, noch das Ergebnis eines schöpferischen Prozesses, sondern altbewährte anerkanntes Heilkräuterwissen. Aus den empirischen Beobachtungen und den Vergleichen von unzähligen Anwendungen zu Grunde liegen. 

Wieso funktioniert Spagyrik?

Für die Spagyrik entzieht man einer Pflanze nur das Beste. Gemäß der Signatur jeder einzelnen Pflanze wurde ihr ein ganz bestimmtes Heilvermögen verliehen.  Unter Signatur versteht man das Aussehen, die Form, den Charakter, die Eigenschaften, das Verhalten, eine zielgerichtete Intelligenz, die sich in der Sicht- und verfolgbaren Ausformung spiegelt. Und über die Signatur ist der Mensch auch in der Lage, körperliche oder psychogene Heilwirkungen zu erkennen – selbst Nobelpreisträger der Physik bezeichnen Pflanzen als intelligente Lebewesen

Wie wird Spagyrik hergestellt ?

Am Anfang stehen Heilpflanzen, wie sie der Menschheit seit ihren Ursprüngen dienen.
Aus Wildsammlung oder eigenem Anbau stammend werden sie in der Spagyrikmanufaktur von Hand geerntet, gereinigt, zerkleinert und in mehrfach destilliertem Wasser aus eigener Quelle mit Hilfe spezieller Hefen vergoren. Die so entstandene Maische wird bei schonender Destillation in einen alkoholischen und in einen wässrigen Teil separiert und getrennt aufgefangen. Die abgepressten, getrockneten Reste der Pflanzen aus dem Gäransatz gehen ebenfalls in den Herstellungsprozess ein.

Copyright auf alle Texte, Fotos, Slogan, spagyrischen Mischungen, die hier angeboten werden von (Wissenschaft der Spagyrik) bzw. matthäus angelberger